top of page

Wochenübersicht der europäischen Bewerbe und der WHA Ligen

European League Vorrunde (2. Qualifikationsrunde) Mit einer +2-Tore-Führung vom Heimspiel reiste HYPO NÖ nach Schweden. Das Rückspiel in Schweden beim Önnereds HK war zu Beginn der Partie erneut ausgeglichen. Jedoch durch einige technische Fehler von Hypo Niederösterreich konnten die Schwedinnen in Halbzeit zwei schon bis auf sechs Toren davon ziehen, aber die Niederösterreicherinnen gaben nicht auf. Sie kämpften sich bis zum Ende der regulären Spielzeit auf ein -2 heran und mussten somit ins 7-Meter werfen. Dort stand es nach fünf geworfenen 7-Metern pro Mannschaft erneut unentschieden und im darauffolgenden Shootout mussten sich die Niederösterreicherinnen ganz knapp geschlagen geben und verpassten somit den Einzug in die dritte Qualifikationsrunde des Bewerbes.

Trainer Feri Kovacs ist nach der Niederlage sichtlich enttäuscht: „Die Enttäuschung direkt nach der Niederlage ist natürlich groß. Wir haben auf ein kleines Wunder in Schweden gehofft. Am Ende waren wir leider nicht routiniert genug, haben zu viele einfache Tore bekommen und die Leichten vorne nicht gemacht. Auf diesem Niveau wird das sofort bestraft. Dennoch bin ich wahnsinnig stolz auf die kämpferische Leistung meiner Mannschaft, insbesondere wie sie sich in der zweiten Spielhälfte zurückgekämpft haben, darauf gilt es in der Meisterschaft aufzubauen.“


24.09.23, 18:00 Hypo Niederösterreich - Önnereds HK 29:27

01.10.23, 16:00 Önnereds - Hypo Niederösterreich 37:34



European CUP 1/32 Finale


Im ersten Spiel des European Cup Doppels mussten sich die MGA Fivers auf Madeira klar geschlagen geben. Einen Tag später folgte bereits das Rückspiel, welches nach einer guten Anfangsphase der Löwinnen, am Ende auch mit einer deutlichen Niederlage und dem Aus im European Cup endete.


Ähnlich wie das Hinspiel war auch das Rückspiel der 7DROPS WAT Atzgersdorf gegen den

SSV Brixen über lange Strecken ein sehr ausgeglichenes Spiel. Am Ende konnten sich jedoch die Italienerinnen absetzen und sich somit für das 1/16 Finale qualifizieren.

Das Rückspiel in der Partie zwischen dem SC witasek Ferlach und dem SL Benfica Lissabon war über das ganze Spiel hinweg auf Augenhöhe und die Ferlacherinnen verabschiedeten sich zu Hause mit einem guten Spiel aus dem European Cup.


23.09.23, 19:00 7DROPS WAT Atzgersdorf - SSV Brixen 25:28

23.09.23, 20:00 SL Benfica Lissabon - SC witasek Ferlach 41:29

30.09.23, 18:00 Madeira SAD - MGA Fivers 37:23

30.09.23, 19:00 SSV Brixen - 7DROPS WAT Atzgersdorf 33:26

30.09.23, 19:00 SC witasek Ferlach - SL Benfica Lissabon 23:26

01.10.23, 18:00 MGA Fivers - Madeira SAD 18:32



5. Runde der WHA Meisterliga


HYPO Niederösterreich gewinnt das Spiel der 5. Runde der WHA-Meisterliga klar gegen die Gäste vom Union St.Pölten Frauen. Rita Varga-Borbás Trainerin von St.Pölten zum Spiel: „Das Ergebnis war wie erwartet, aber es ist etwas Besonderes gegen Hypo NÖ zu spielen. Es sind uns gegen diese starken Spielerinnen einige schöne Aktionen gelungen, das freut mich sehr. Wir wünschen Hypo NÖ am Sonntag viel Erfolg gegen Önnereds HK!“ Hypo Niederösterreich freut sich über den klaren Sieg, welcher sich von Beginn an abzeichnete. Dieser ermöglichte Trainer Feri Kovacs, die Spielzeiten aufzuteilen und somit seine Stammspielerinnen für die wichtige Partie in der European League zu schonen.

HIB Handball Graz schlägt zu Hause Greenpower JAGS Roomz Hotels und feiert somit den ersten Heimsieg der Saison. Die Partie war in der Anfangsphase ausgeglichen, ehe sich die Grazerinnen zum Ende der ersten Halbzeit etwas absetzen konnten und mit einem +7 in die Pause gingen. Martin Fachathler Trainer der Greenpower JAGS Roomz Hotels resümiert, dass seine Mannschaft die gute Leistung der letzten Woche bestätigen wollte, dies aber durch Unachtsamkeit und nicht verwerteten Chancen nicht geglückt ist. Am Ende konnte zumindest der Rückstand noch etwas verringert werden, so Fachathaler. HIB Handball Graz zeigt sich mit dem weiteren Sieg sehr zufrieden und betont, durch die klare Führung, erneut die Wichtigkeit der Einsatzzeiten der Nachwuchsspielerinnen.


In einem torarmen Spiel verlieren die BT Füchse Style your Smile gegen die Gäste vom UHC Gartenstadt Tulln. Die Partie war ein Kopf-an-Kopf-Rennen und kein Team konnte sich wirklich absetzen. Bei den Tullnerinnen war es immer wieder Hannah Ginsthofer die insgesamt neun Mal traf und somit einen großen Teil der Tore für den Auswärtssieg der Tullnerinnen beisteuerte.

Ergebnisse der WHA Meisterliga auf einen Blick:


27.09.23, 19:30 Hypo Niederösterreich - Union St. Pölten Frauen 43:22

30.09.23, 19:00 HIB Handball Graz - Greenpower JAGS Roomz Hotels 31:27

01.10.23, 18:00 BT Füchse Style your Smile - UHC Gartenstadt Tulln 20:22

Zur WHA Meisterliga Tabelle

Zu den WHA-Meisterliga Top-Torschützinnen der Liga

4. Runde der WHA Challenge

ZumGlück Perchtoldsdorfer Devils holt beim UHC Wein4tler Netzwerk Hollabrunn die ersten zwei Zähler der Saison. In einem knappen Spiel verliert der UHC Graz zu Hause gegen UHC Eggenburg. Einen klaren fuhr der DHC WAT Fünfhaus zu Hause gegen den SK KONSTANT Traun ein. Erneut gewinnt der Absteiger SSV Dornbirn Schoren ihr Spiel souverän gegen die Gäste 7DROPS WAT Atzgersdorf.


Ergebnisse der WHA Challenge auf einen Blick:

30.09.23, 15:30 UHC Wein4tler Netzwerk Hollabrunn - ZumGlück Perchtoldsdorfer Devils 17:23

30.09.23, 17:20 UHC Graz - UHC Eggenburg 23:25

30.09.23, 18:00 DHC WAT Fünfhaus - SK Konstant Traun 26:19

30.09.23, 19:00 SSV Dornbirn Schoren - 7DROPS WAT Atzgersdorf 31:13


Zur WHA Challenge Tabelle

Zu den WHA-Challenge Top-Torschützinnen der Liga

Copyright: Kateryna Mechkan

60 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page